Externer Datenschutzbeauftragter

Der Datenschutzbeauftragte: Ihr Begleiter und Ansprechpartner bei allen Fragen zur DSGVO

Das Bundesdatenschutzgesetz in seiner aktuallisiertenFassung (BDSG) verpflichtet Unternehmen, bei denen mehr als neun Personen regelmäßig mit jedweder Form der Datenverarbeitung beschäftigt sind, zur Bestellung eines fachkundigen Datenschutzbeauftragten (§ 38 BDSG). 
Weiterhin verpflichtet die DSGVO alle Unternehmen und öffentliche Stellen unabhängig von ihrer Größe zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten, sobald besonders schützenswerte Daten verarbeitet werden. Dies sind insbesondere Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, die politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen können. Ebenso gilt die Bestellungspflicht im Falle der Verarbeitung von genetischen, biometrischen Daten oder Daten zur Gesundheit oder zum Sexualleben oder zur sexuellen Orientierung (Art. 37 DSGVO). Diese Kategorien treten regelmäßig bei Kanzleien, Steuerberatern und Einrichtungen der Gesundeheitsversorgung (niedergelassene Ärzte, Apotheken oder Pflegeeinrichtungen) auf.

Die Bearbeitung sämtlicher Fragestellungen und Routineaufgaben rund um die DSGVO, das BDSG und weitere relevanten Richtlinen, Gesetzte und Verordnungen ist unser Tagesgeschäft. Für viele unserer Kunden stellen diese Aufgaben „Nervthemen“ dar. Unsere externen Datenschutzbeauftragten haben den Umgang und vor allem das Zusammenspiel aller Regelwerke verinnerlicht. So können wir praxisnah, themenübergreifend und rechtssicher Beraten. 
Bereits unmittelbar nach einer ersten Beratung bei Ihnen vor Ort können Sie uns als externen Datenschutzbeauftragten bei der für Sie zuständigen Landesbehörde für den Datenschutz benennen und uns in Ihren Datenschutzhinweisen (z.B. Website, Kundeninformation etc.) aufführen. 
Neben der offiziellen Benennung stellt die Mitarbeit bei der Erstellung sämtlicher DSGVO-Dokumentation unsere Hauptaufgabe als externer Datenschutzbeauftrageter dar. Weiterhin beraten wir bei der Auswahl von Soft- und Hardwarelösungen, bewerten diese aus IT-Sicherheits- und Datenschutzgesichtspunkten und schulen Ihre Mitarbeiter im sensiblen und rechtssicheren Umgang mit Datenverarbeitungsprozessen.

Alle unsere Datenschutzbeauftragten sind TÜV-Nord-Zertifiziert und haben umfangreiche Kenntnisse im Bereich IT-Sicherheit. Durch regelmäßige Schulungen und vor allem viel Praxiseinsatz „an der Datenschutzfront“ verfügen unsere Mitarbeiter über die in Art. 37 Abs. 5 und Art. 39 DSGVO genannten Voraussetzungen.