WinSCP-Verbindung mit Public-Private-Key Schlüsselpaar

Aus Sicherheitsgründen sollten SSH-Verbindungen wie sie z.B. für WinSCP oder Filezilla verwendet werden, nicht über eine Kombination aus Benutzername und Passwort sondern mit einem Schlüsselpaar aus privatem und öffentlichen Schlüssel aufgebaut werden. Die Erstellung eines solchen Schlüsselpaares ist hier beschrieben. In dieser Anleitung wird gezeigt, wie Sie den erzeugten privaten Schlüssel für die sichere Verbindung mit WinSCP verwenden. Hierzu ist es notwendig, dem Systemadministrator des Servers zuvor den öffentlichen Schlüssel (public key) per Mail zukommen zu lassen. Der Versand des öffentlichen Schlüssels per Mail stellt kein Sicherheitsrisiko dar.

  1. Fügen Sie in WinSCP eine neues Verbindungsziel hinzu. Hierfür benötigen Sie weitere Zugangsdaten (Rechnername und Benutzername, ggf. Port). Diese Daten werden Ihnen vom Systemadministrator zur Verfügung gestellt. Das Feld „Kennwort“ kann freigelassen werden.